SAVE ambulant und Intensivpflege GmbH

sichere ambulante Versorgung mit Empathie
 

Lehrgang zur Ausübung der Behandlungspflege für Pflegehelfer*INNEN und sonstige geeignete Kräfte:

Behandlungspflege (LG 1 und 2) SGBV 

Eine Weiterbildung in Behandlungspflege ist recht umfangreich und

vermittelt Kenntnisse aus den Leistungsgruppen 1 und 2 sowie allgemeines
Pflegewissen.

Zugangsvoraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre Gesundheit: körperlich und geistig
für eine Tätigkeit in der Pflege geeignet Sprachkenntnisse:
Deutsch in Wort und Schrift



Zu den Themen zählen:
Behandlungsstufe LG 1

  • Blutdruckmessung 
  • Blutzuckermessung
  • Inhalation
  • Injektion s.c.
  • Richten von Injektionen (auch Insulingabe)
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Richten von ärztlich verordneten Medikamenten
  • Medikamentengabe
  • Augentropfen
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen

Behandlungsstufe LG 2

  • Versorgung bis zu zwei Dekubiti Grad 2
  • Verabreichung Klistiere / Klysma
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Suprapubische Katheter (SPK)-Versorgung
  • Medizinische Einreibung
  • Dermatologische Bäder
  • Versorgung perkutaner endoskopischer Gastrostomie
  • (PEG)

Allgemeines Pflegewissen

  • Kommunikation mit und Beratung von Angehörigen
  • Grundwissen über rechtliche Rahmenbedingungen
  • Hygiene
  • Notfälle

Formale Voraussetzungen :
Wer sich in Behandlungspflege fortbilden möchte, muss über erste pflegerische Erfahrungen verfügen. Zur Zielgruppe gehören Pflegehilfskräfte sowie Pflegehelfer, die eine praktische Erfahrung von mindestens zwei Jahren mitbringen. Alternativ nach der Theorie ein 3 monatiges Praktikum absolvieren
Kursdauer 186 Std. entspricht 4 Wochen

Abschluss Trägerzertifikat